Richard, Livia Anne

Livia Anne Richard (* 24. Februar 1969 in Bern) ist eine Schweizer Theaterregisseurin und -autorin.

Leben

Richard ist seit den 1990er Jahren als Regisseurin und Autorin von Theaterproduktionen aktiv.

2002 gründete sie das Theater Gurten auf dem gleichnamigen Berner Hausberg und ist seither Regisseurin aller dort stattfindenden Produktionen. Das von Richard geschriebene Stück Dällebach Kari wurde dort 2006 uraufgeführt und wurde zu einem so grossen Erfolg, dass es im Folgejahr ausserplanmässig nochmals aufgelegt wurde. Das Stück diente als Grundlage für den 2012 erschienenen Kinofilm Eine wen iig, dr Dällebach Kari.

2010 eröffnete Richard gemeinsam mit Markus Maria Enggist, Annemarie Morgenegg, Fredi Stettler und Hank Shizzoe im Berner Mattequartier das auf Mundartstücke spezialisierte Theater Matte, in dem sie bis Mitte 2016 als künstlerische Leiterin aktiv war.

2014 wurde Richard von der Zeitung Bernerbär als einflussreichste Berner Kulturschaffende bezeichnet. Im Juni 2018 erhielt sie den mit 50.000 Franken dotierten Kulturpreis 2018 der Bürgi-Willert-Stiftung aus Bern. Am 2. Mai 2019 erhielt sie den Berner Kommunikationspreis der Berner Public Relations Gesellschaft (BPRG).

Werke

  • 1999: Sternentanz – Uraufführung: 1999
  • 2006: Dällebach Kari – Uraufführung: 2006, Freilichttheater Gurten, Bern
  • 2010: Einstein – Uraufführung: 27. Juli 2010, Freilichttheater Gurten, Bern
  • 2014: Paradies – Uraufführung: 28. Juni 2014, Freilichttheater Gurten, Bern
  • 2015: The Matterhorn Story – Uraufführung: 9. Juli 2015, Freilichtspiele Zermatt
  • 2017: Romeo und Julia am Gornergrat – Uraufführung: 6. Juli 2017, Freilichtspiele Zermatt
  • 2018: ABEFAHRE! - Stressfrei in 5 Tagen – Uraufführung: 20. Juni 2018, Freilichttheater Gurten, Bern
  • 2019: MATTERHORN: NO LADIES PLEASE! - Uraufführung: 11. Juli 2019, Freilichtspiele Zermatt
  • 2020: "ALTER! - EXPERIMENT GENERATIONENHAUS..." - Uraufführung 24. Juni 2020, Freilichttheater Gurten, Bern
  • 2020: Roman: Anna der Indianer, Cosmos Verlag, Muri b. Bern, 2020

Weblinks

Bestände UB Bern