Aktuell 2019-10-01: Literaturkommission der Stadt Bern vergibt Auszeichnungen

Donata Berra, Renata Burckhardt und Matto Kämpf heissen die Literaturschaffenden, die von der Literaturkommission der Stadt Bern 2019 mit Stipendien unter dem Titel «Weiterschreiben» ausgezeichnet werden. Der verlag die brotsuppe erhält einen Spezialpreis.

Mit dem Stipendium «Weiterschreiben» will die Literaturkommission der Stadt Bern Autorinnen und Autoren sowie Literaturvermittelnde aus Bern ermutigen, ihre Arbeit weiterzuführen. In diesem Jahr gehen die mit je 10‘000 Franken dotierten Stipendien an die Autorinnen Donata Berra und Renata Burckhardt sowie an den Autor Matto Kämpf. Mit einem Spezialpreis von ebenfalls 10'000 Franken wird der verlag die brotsuppe von Verlegerin Ursi Anna Aeschbacher ausgezeichnet.

Die Dichterin Donata Berra erhält das Weiterschreiben-Stipendium für ihre Texte von grosser Musikalität, in denen sie zwischen Hell und Dunkel, Nord und Süd, Stille, Traum und übermütigem Sprachspiel vom Leben in der Welt erzählt.

Renata Burckhardt erhält das Weiterschreiben-Stipendium für ihre Bühnenstücke, die sich nicht fürchten politisch und in einem gewissen Sinne unfertig zu sein, weil sie direkt und dokumentarisch auf die Welt reagieren.

Matto Kämpf vereint in seinen Texten Beobachtungen und Erfahrungen aus dem Alltag mit Dazugedachtem, katapultiert sie in absurde Höhen und bereichert das Leben seiner Leserinnen, Zuhörer und Zuschauenden.

Der verlag die brotsuppe von Verlegerin Ursi Anna Aeschbacher wird für den grossen Einsatz rund um das Buch als Inhalt und Form sowie für den ungebrochenen Glauben an das bernische Literaturschaffen mit dem Spezialpreis für die Vermittlung geehrt.

Die öffentliche Preisfeier findet am Mittwoch, 27. November 2019, um 19.30 Uhr in der Aula des Zentrums für Kulturproduktion PROGR statt (Eintritt frei).